Wanderausstellung YOUNIWORTH zu Gast in Biberach

21.06.2022 CJD Bodensee-Oberschwaben « zur Übersicht

Die Wanderausstellung YOUNIWORTH richtet den Blick auf das Zusammenleben junger Menschen in Deutschland. "Welche Gründe führen zur Migration? Wie fühlst du dich in Deutschland? Was ist dir für ein gutes Zusammenleben wichtig?" YOUNIWORTH wurde vom Jugendmigrationsdienst beim CJD Biberach organisiert und ist vom 27.06. bis zum 08.07.22 im Jugendhaus "9teen" in der Breslaustraße 19 in Biberach zu sehen.

Diese besondere Ausstellung sensibilisiert für die Themen der Jugend und Migration. Sie hinterfragt Vorurteile und hilft, einander besser zu verstehen und kennenzulernen. Dazu laden sieben multimediale Stationen ein: Kurzfilme, Mitmachspiele und eine Selfie-Aktion. Ein spannendes, abwechslungsreiches, interaktives Konzept, insbesondere für die jungen Menschen, aber auch für Fachkräfte, Politikerinnen und Politiker und alle Interessierten. Es regt zum Nachdenken an und bietet viele Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten. Zudem bietet die Ausstellung Antworten auf Fragen zu den Problemen der Migration in jungen Jahren. Was macht die Situation mit den Jugendlichen? Welche Gründe führten sie in die Fremde?

Eröffnet wird die Ausstellung am 27.06.22 um 18.00 Uhr. Neben einem Impulsvortrag "Ein Land mit Migrationshintergrund – Gedanken aus dem Koffer" von Judith Jünger, Referentin für Jugendmigrationsarbeit, BAG Evangelische Jugendsozialarbeit, bietet der Abend Raum für Gespräche und lädt zur Besichtigung der Ausstellung ein. Den musikalisch-tänzerischen Rahmen der Veranstaltung gestaltet die Streetdancegruppe "Nice Danzas". Für das leibliche Wohl gibt es Fingerfood aus verschiedenen Ländern.

Für Besucherinnen und Besucher hat die Ausstellung von Dienstag bis Donnerstag zwischen 15.00 und 20.00 Uhr sowie Freitag und Samstag zwischen 16.00 und 20.00 Uhr geöffnet. Anmeldungen von Schulklassen, Gruppenführungen werden von Martin Bräuning, Leitung des Jugendmigrationsdiensts Biberach, unter martin.braeuningnospam@cjd.de entgegengenommen. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter www.youniworth.de.