Das CJD - Die Chancengeber CJD im Raum Bodensee-Oberschwaben

JMD Biberach berät wieder in der Innenstadt

22.09.2020 CJD Bodensee-Oberschwaben « zur Übersicht

Seit über zwanzig Jahren berät und begleitet der Jugendmigrationsdienst (JMD) in Biberach junge Menschen mit Migrationshintergrund aus dem Landkreis. Mitte September dieses Jahres hat er sein Angebot um eine weitere Sprechstunde im Begegnungszentrum LIVING.room der Caritas in der Waaghausstraße 6 erweitert. "Nachdem wir 2019 aus dem Herzen der Stadt in das Gewerbegebiet hinter dem Bahnhof umgezogen sind, freuen wir uns, wieder an einem zentralen Ort im Stadtgebiet präsent zu sein", sagt Martin Bräuning vom Jugendmigrationsdienst. Er betont dabei auch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Caritas in Biberach: "Um junge Menschen bei ihrer Integration in Deutschland erfolgreich zu begleiten, ist die Kooperation mit den Netzwerkpartnern vor Ort sehr wichtig. In Biberach sind es vor allem die Arbeitskreise und der Austausch mit den Akteuren aus den Arbeitsfeldern Migration, Integration sowie der Jugendarbeit."

Der Jugendmigrationsdienst berät junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren mit Migrationsgeschichte zu allen relevanten Themen: die Suche nach dem passenden Sprachkurs und der Umgang mit Anträgen und Formularen, Fragen zu schulischen und beruflichen Perspektiven in Deutschland oder die Anerkennung von im Ausland erworbenen Bildungs- oder Berufsabschlüssen. Das Ziel der Jugendmigrationsdienste ist die bestmögliche individuelle Begleitung von Integrationswegen. Das Angebot wird durch Projekte, Seminare und Gruppenangebote für die jungen Menschen, aber auch für Eltern und Multiplikatoren, ergänzt.

Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Jugendmigrationsdienste wurden in den 1990er-Jahren unter dem Namen "Jugendgemeinschaftswerke" als Angebot für junge Spätaussiedler*innen gegründet und entwickelten sich über die Jahre zu einem etablierten und bundesweit agierenden Fachdienst für junge Menschen aus aller Welt, aber auch für in Deutschland geborene Jugendliche von Eltern mit ausländischen Wurzeln. Die mittlerweile über 470 Jugendmigrationsdienste sind jeweils in einer sozialen Trägerschaft im gesamten Bundesgebiet verteilt. In Biberach ist der JMD an das CJD angeschlossen. Das Beratungsangebot ist vertraulich und kostenlos.