Empower Dich! Mädchen machen sich stark!

21.09.2022 CJD Bodensee-Oberschwaben « zur Übersicht

Das Projekt „Empower Dich! Mädchen machen sich stark!“ wurde ins Leben gerufen, um jungen Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrung einen Raum für Gespräche und integrative Aktionen in ihrer neuen Heimat zu ermöglichen. In regelmäßigen Treffen und bei verschiedenen Aktivitäten hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch. Sie konnten Neues ausprobieren, sich entfalten und sie lernten dabei ihr Umfeld kennen. Das Projekt wurde von Aktion Mensch gefördert.

Viele junge Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrung wünschen sich Möglichkeiten zum offenen Austausch, zur persönlichen Entfaltung und zur besseren Integration. Mit dem Ziel, die Teilhabe und persönliche Entwicklung dieser jungen Frauen zu stärken, ging das Projekt „Empower Dich! Mädchen machen sich stark!“ an den Start. Nach einer Pause durch die Pandemiebeschränkungen wurde das Projekt Anfang 2022 wieder aufgenommen. Bei einem ersten „Kennenlernkaffee“ trafen sich die interessierten Frauen und lernten ihre Mentorin kennen. Die Teilnehmerinnen der Gruppe aus verschiedenen Herkunftsländern fassten schnell Vertrauen zueinander und freuten sich auf weitere gemeinsame Aktivitäten.

In weiteren Treffen waren beispielsweise Schriftstellerinnen Thema der gemeinsamen Gespräche. Dabei lernten die Teilnehmerinnen starke Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen, kennen. Sie setzten sich mit ihren eigenen Stärken und Potenzialen auseinander und bei einer Fotoaktion stand das Thema Selbstwirksamkeit im Vordergrund. Bei einem „Actionbound“ gestalteten die Frauen interaktiv ein eigenes digitales Quiz, übten sich in Medienkompetenz und Teamarbeit. Bei Ausflügen in der Umgebung lernten sie neue Orte in ihrer neuen Heimat kennen. So fand ein gemeinsamer Ausflug nach Ravensburg statt. Dabei erfuhren sie bei einer Stadtführung viel Spannendes zur Geschichte der Stadt und dass diese früher wie heute insbesondere von Frauen geprägt wurde.

Bei einem Filmnachmittag im CJD Friedrichshafen konnten sie ihre sprachlichen Kompetenzen erweitern. Der Film „Mulan“ wurde gemeinsam angeschaut und anschließend in der Gruppe besprochen. Kreative Aktivitäten als Ausdrucksmittel und Entspannungsmethode lernten die Frauen bei der Gestaltung von Lichterketten kennen. Weitere Programmpunkte waren ein Theaterworkshop, ein Tanzworkshop und ein erlebnispädagogischer Nachmittag. Die Teilnehmerinnen sammelten neue Team- und Kooperationserfahrungen und hatten dabei viel Spaß. Bei einem „Berufskaffee“ erhielten sie Einblicke in verschiedene Berufsbilder und wurden in ihren Kompetenzen und Möglichkeiten gestärkt.

Nach einem Besuch im Medienhaus in Friedrichshafen betrachtete die Gruppe auf dem Riesenrad des Seehasenfests die Stadt Friedrichshafen von oben. Das Gemeinschaftsgefühl der Gruppe wurde auch an diesem Nachmittag weiter gestärkt.

Ende Juli fand bei sommerlichen Temperaturen ein abschließendes Reflexions- und Austauschpicknick am See statt. Die Teilnehmenden ließen das Projekt Revue passieren.

Die positiven Rückmeldungen und die rege Teilnahme zeigten, dass das Angebot dem Bedarf der jungen Frauen, sich gemeinsam in einem geeigneten Rahmen zu treffen, entsprach. Das über mehrere Monate laufende Projekt „Empower Dich!“ bot den Frauen diesen Rahmen, in dem sie sich entfalten konnten und Impulse für ihre eigene Perspektive erhielten.

Möglich wurde dieses Projekt durch die Zusammenarbeit der Jugendsozialarbeit des CJD, des Jugendmigrationsdienstes, der AVdual-Begleitung der Droste-Hülshoff-Schule, der VABO-Lotsin der Claude-Dornier-Schule, der Hugo-Eckener-Schule in Friedrichshafen und durch die finanzielle Unterstützung von Aktion Mensch.