BaE

Berufliche Ausbildung in
außerbetrieblichen Einrichtungen

Das CJD unterstützt im Rahmen der BaE-Maßnahme Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben dabei, ihren Wunsch nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung zu realisieren. Die erfahrenen Sozialpädagogen/innen, Lehrkräfte und Ausbilder entwickeln gemeinsam mit den Auszubildenden eine berufliche Perspektive. Es werden Zukunftspläne entworfen, die in einem ganz persönlichen Förderplan festgehalten und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Die praktische Ausbildung findet in Kooperationsbetrieben statt und ist als reguläre Ausbildung gemäß dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannt.

Das CJD Bodensee-Oberschwaben unterstützt den Auszubildenden durch:

  • Unterstützung bei er Bewerbung und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch
  • Nachhilfe in Theorie und Praxis
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten
  • Prüfungsvorbereitung
  • Förderunterricht in Deutsch, Mathe und ggf. Englisch
  • Unterstützung beim Führen eines Ausbildungsnachweises (Berichtsheft)
  • Sozialtrainings zu Schlüsselqualifikationen und freizeitpädagogische Angebote
  • Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften oder Eltern

Die BaE-Maßnahme wird von der örtlichen Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter gefördert, die Teilnahme ist für die Auszubildenden kostenlos. An der Maßnahme können grundsätzlich alle Jugendlichen bis 25 Jahren teilnehmen, die dem CJD von den Berufsberatern und Arbeitsvermittlern der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zugewiesen werden. Weitere Infos... Informieren sie sich bei der zuständigen Agentur für Arbeit/Jobcenter. Link zum Flyer hier.

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links der jeweiligen Standorte: